Montag, 20. Juli 2015

Grüner Seidenrock



Meine liebe Mama hat ein grundsätzliches Problem: Sie kann sich von ihren alten Kleidungstücken einfach nicht trennen - auch wenn sie inzwischen wirklich nicht mehr ganz so gut ausschauen, wie sie es vielleicht einmal taten.
So bin ich auch in den Besitzt dieses unglaublich hässlichen grünen Seidenblazers mit dazu passdendem Top gekommen. Der einizge Vorteil dieses Ungetüms: es besteht aus einem wirklich hübsch schimmernden smaragdgrünen Seidenstoff. Deshalb habe ich mich entschieden, den Versuch zu wagen, und daraus was Neues zu nähen.

Ich habe mich für einen Bahnenschintt aus einem alten Burda-Heftchen entschieden, der - wenn alles funktioniert - einen tollen Rock mit hoher Taille ergeben sollte. In der Vorlage ist der Rock um einen Gutteil länger, in meinem Fall hat der Blazer nicht mehr als einen Minirock hergegeben. Ist aber auch sexy ;)


Manchmal bin ich ja ein bisschen faul, was Heftnähte und genaues Abstecken betrifft, diesmal habe ich mich aber zusammengerissen und versucht wirklich genau zu sein. Die Schwierigkeit an dem Schnitt ist nämlich, dass er möglichst gut die Taille und die Hüften umschließen sollte, ohne irgendwo zu spannen oder schlicht schief zu sitzen.
... und einen Reißverschluss einzunähen, ist sowieso immer eine Herausforderung...

Das Ergebnis seht ihr auf dem Selfie. Grundätzlich bin ich ganz zufrieden (bügeln werde ich den Rock vielleicht noch).
Der Schnitt macht überraschend lange Beine und ich denke, dass er gerade im Herbst mit einer tollen Strumpfhose und schlichten hockhackigen Schuhen richtig fesch aussehen kann. :)

...in jedem Fall hat der hässliche Blazer ein weit hübscheres neues Leben bekommen. (bin gespannt, was meine Mama dazu sagt...)

Samstag, 18. Juli 2015

Im Sommer-Farbrausch

Nachdem nun endlich die Ferien über mich hereingebrochen sind, habe ich auch wieder Zeit, einmal in meine Farbkiste zu greifen und ein bisschen zu zeichnen.
Grundsätzlich bin ich eher "Grafikerin" und zeichne gerne mit allen möglichen Arten von Farb-, Graphit- oder Kohle- und Röthelstiften ( bzw. Kreiden). Hier habe ich schlicht auf meine Farbsriftsammlung zurückgegriffen - ein einfaches Material mit dem man auch allerhand anstellen kann. :)

  

...und weil der Sommer gerade so schön heiß ist,  ist das Bild auch ein bisschen wüstenhaft geworden. Ich finde es immer wieder spannend, was daraus wird, wenn man "einfach so" mal zu zeichnen beginnt.