Freitag, 26. August 2016

Endlich wieder töpfern!


Wie schon im letzten Jahr haben wir uns im Vorfeld des Epic Empires getroffen, um unseren Fundus an möglichst römischer Töpferware aufzustocken. Nachdem Stefan und Veronika bereits (ganz bescheiden) ihre eigenen Büsten angefertigt hatten, blieben für unseren zweiten Durchgang nur noch ein paar Götterstatuen übrig, die mit viel Liebe und noch mehr Fitzeleien schließlich Gestalt annahmen.
Ein Merkur - deutlich an den Flügelchen zu erkennen - und eine Hekate - leider weniger deutlich zuerkennen... - sollten es werden.


Außerdem stand noch das Übliche auf dem Programm: Schälchen in allen möglichen und unmöglichen Formen, ein antikes Spielbrett (quasi das Ur-Mühle-Spiel) eine Kanne und Öllampen. ...und nicht zu vergessen eine dezent phallische Sonnenuhr.^^ Typisch römisch eben...


Postscriptum:
R.I.P. - Die Hekate-Figur hat den Brennvorgang leider nicht überstanden... 
Alles andere ist dafür umso fescher geworden! :)


Und hier fand schlussendlich unser gut gebauter Merkur seinen Patz im Tempel von Neapolis, dem Lager der Antike am Epic Empires. Ich finde neben Athena und Isis macht er sich ganz gut! ;)