Dienstag, 20. Dezember 2016

Rotkäppchens Schal

Um meine wunderbaren Wollreste weiter zu dezimieren, habe ich mal zur Abwechslung schlicht einen Schal aus verschiedenen roten und rot-braunen Wollresten gestrickt. Dazu habe ich ein Muster verwendet, das eine leicht wellige, dreidimensionale Textur erzeugt und die Farben in langsam breiter werdenden Streifen ageordnet.

Diesmal habe ich außerdem erstmals mit Fransen gearbeitet; bloß mal zum Versuch, denn irgendwie wirken sie noch ein bisschen schütter, auch wenn ich gefühlt einen ganzen halben Wollknäuel dafür verwendet habe...

Freitag, 9. Dezember 2016

Meine wolligen Schätze :)

Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass ich eine gewisse Vorliebe für schöne Wolle und Stricknadeln habe. Und Wollknäuel scheinen einen ganz besondere Anziehungskraft untereinander haben: es werden nämlich irgendwie immer mehr. :) Ungefähr so schaut es aus, wenn ich mein Strickkörbchen einmal ausleere - und ich muss zugeben, das ist bei weitem nicht alles...


Außerdem habe ich inzwischen den Luxus von Maschenmmarkern kennengelernt. Ich muss also nicht mehr bis 244 auf einmal zählen, sondern kann ganz entspannt in 20er- oder 50er-Schritten vorgehen. Meine grün-gläsernen Schmuckstücke stammen übigens aus dem Hause Celefindel.
Celefindel - What else.  :)